Salutogenese

STRESS IST POSITIV –
Salutogenese macht ihn zu einer stärkenden Herausforderung

"Salutogenese – Zur Entmystifizierung der Gesundheit", so nannte Aaron Antonovsky sein wissenschaftliches Hauptwerk. Der israelisch-amerikanische Medizinsoziologe (1923–1994) prägte den Ausdruck in den 1980er Jahren. Die von ihm entwickelte Grundlehre beschreibt, wie Gesundheit entsteht. Antonovsky überwand mit seinem Salutogenese-Modell die Zweiteilung von Gesundheit und Krankheit. Insbesondere hat er einen Gegenentwurf zur Pathogenese geschaffen, die die Entstehung und Entwicklung einer Krankheit mit allen daran beteiligten Faktoren beschreibt.

Antonovsky sieht Menschen aktiv auf einem Gesundheits-Krankheits-Kontinuum.

Nach dem Salutogenese-Modell ist Gesundheit somit nicht als Zustand, sondern als Prozess zu verstehen.

Diesen Prozess setze ich bei Ihren Mitarbeitern durch den Einsatz meines Gesundheitsbaukastens in Gang. Wie auch Antonovsky bin ich davon überzeugt, dass bei ausreichender Förderung und Bildung von individuellen Widerstandsressourcen Stress der schlimmsten Sorte nicht krank machen muss, sondern sogar als stärkende Herausforderung wirken kann.